„WDR2-Beobachter“ – neues Format, an dem ich mitwirken darf…

WDR2 legt ein neues Format auf - die WDR2-Beobachter. Immer freitags im Mittagsmagazin kommen dort "Beobachter" aus Medien, Kultur und Wissenschaft mit ihren Beobachtungen zum aktuellen Geschehen zu Wort. Mit dabei sind Lara Fritzsche (SZ Magazin), Jogoda Marinic (Schriftstellerin), Dagmar Rosenfeld (DIE WELT), Elisabeth Wehlung (Sprachwissenschaftlerin), Thomas Fischer (ehem. Bundesrichter), Philipp Köster (11 Freunde), Gabor… Weiterlesen „WDR2-Beobachter“ – neues Format, an dem ich mitwirken darf…

Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

Vom 25. bis 28. September 2018 findet der 27. Wissenschaftliche Kongress der DVPW an der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum Thema „Grenzen der Demokratie / Frontiers of Democracy“ statt. Gesamtprogramm und alle weitere Informationen sind online. Am Freitag, 28. September 2018 findet das von Dr. Stefan Thierse (Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf) und mir organisierte Panel "NGOs im… Weiterlesen Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

Kontaktdaten an der Universität Siegen

Ab sofort bin ich dienstags und mittwochs an der Universität Siegen unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichbar.  Für allgemeine Fragen steht auch Birgit Kölsch zur Verfügung. Dr. Martin Florack Professurvertretung "Politisches System der Bundesrepublik Deutschland" Universität Siegen | University of Siegen Philosophische Fakultät | Arts & Humanities Politikwissenschaft | Political Science Gebäude/Raum: AR-C 3.203 Adolf-Reichwein-Straße 2… Weiterlesen Kontaktdaten an der Universität Siegen

Übernahme einer Vertretungsprofessur an der Universität Siegen

Seit dem 1. April 2018 (und voraussichtlich bis zum 31. März 2019) vertrete ich die Professur "Politisches System der Bundesrepublik Deutschland" an der Universität Siegen. An der NRW School of Governance in Duisburg bleibe ich während dieser Zeit selbstverständlich projektbezogen und als Lehrender im Weiterbildungs-"Master of Public Policy" weiterhin aktiv. Weiterführende Informationen zum politikwissenschaftlichen Seminar… Weiterlesen Übernahme einer Vertretungsprofessur an der Universität Siegen

Das größere oder das kleinere Übel? Warum eine CDU-Minderheitsregierung für die SPD schlecht wäre

Von Martin Florack Es ist wahr: Die Neuauflage der „Großen Koalition“ birgt enorme Risiken für die SPD. Die Juniorpartner eines solchen Bündnisses profitieren fast nie von einer solchen Regierungsbeteiligung. Das gilt übrigens nicht nur für die SPD im Bund, sondern auch für die CDU in den Ländern. Während die größere Regierungspartei die Erfolge der Regierungszeit… Weiterlesen Das größere oder das kleinere Übel? Warum eine CDU-Minderheitsregierung für die SPD schlecht wäre